Abmahnung und Kündigung im Anwendungsbereich des TVöD/TV-L

Gute Gründe für Ihre Seminarteilnahme

Stellenstreichungen, Fortfall von Haushaltsmitteln, Privatisierungen, erhebliche krankheitsbedingte Ausfallzeiten oder leistungsgeminderte Beschäftigte zwingen öffentliche Arbeitgeber vermehrt, Kündigungen als personalpolitisches Instrument einzusetzen.

Gerade die Kündigung von Arbeitsverhältnissen im öffentlichen Dienst unterliegt aber zahlreichen Besonderheiten.

Das Seminar behandelt die allgemeinen Grundlagen des Kündigungsrechts und zeigt, worauf im öffentlichen Dienst besonders zu achten ist. Dabei werden neben verhaltensbedingten Kündigungen und Verdachtskündigungen vor allem spezielle Fragestellungen bei krankheitsbedingten Kündigungen und Kündigungen von leistungsschwachen Arbeitnehmern behandelt. Zudem ist die rechtssichere Gestaltung von Abmahnungen Thema. Darüber hinaus werden taktische Überlegungen zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen angestellt.

Das Programm

Formelle Anforderungen an Kündigungen im öffentlichen Dienst

Kündigung wegen Krankheit

Erstellung von rechtssicheren Abmahnungen

Verhaltensbedingte und Verdachtskündigung

Umgang mit leistungsschwachen Arbeitnehmern

Kündigung tariflich unkündbarer und schwerbehinderter Arbeitnehmer

Anhörung des Personal- bzw. Betriebsrats

Prozesstaktische Überlegungen

Aktuelle Rechtsprechung zu Abmahnung und Kündigung

Das Seminar wendet sich u. a. an:

Das praxisorientierte Seminar wendet sich an alle Personalleiter/innen, Personalreferent/innen und Personalentscheider von Arbeitgebern, die den TVöD/TV-L oder vergleichbare Tarifverträge anwenden und die mit dem Ausspruch von Kündigungen und Abmahnungen befasst sind oder in strategischer Funktion mit diesem Thema zu tun haben (Justitiare/innen, Verwaltungsleiter/innen) sowie an Rechtsanwälte/innen und Fachanwälte/innen

Das Seminar dient auch der Pflichtfortbildung nach § 15 FAO (Umfang hier 6 Stunden).

Senden Sie uns Ihre Fragen und Anregungen zur thematischen Schwerpunktsetzung. Wenn es möglich ist, werden die Sie besonders interessierenden Themen im Verlauf des Seminars ausführlich behandelt. Einfach eine E-Mail mit Ihren Themen an unsere Geschäftsstelle senden (bitte möglichst 1 Woche vor dem Seminartermin).

Melden Sie sich hier an:

Auszug aus den Teilnahmebedingungen:

Abmeldungen bitten wir unverzüglich bekannt zu geben. Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erstatten wir die volle Gebühr, bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% der Seminargebühr.

Danach und bei Nichtteilnahme – aus jedem Grund – ist die volle Gebühr zu zahlen.